The Blog

Gästeführung am 14. Juni 2017: Gimmeldingen – und die wilde Vielfalt von Flora und Fauna

Volker Platz führt die Gäste durch die Weinbergflur und entlang des Waldrands bei Gimmeldingen. Trotz (aber teils auch wegen) der intensiven Bewirtschaftung lässt sich inmitten der Weinberge dank des Vorkommens diverser Kleinlebensräume (Rebzeilenbegrünung, Hecken, Streuobstwiesen, Waldrand…) noch eine relativ hohe Vielfalt an Kräutern, Stauden und Gehölzen entdecken. Auch die kulturhistorisch wertvollen Trockenmauern haben nicht nur „Stützfunktion“ sondern dienen vielen Pflanzen- und Tierarten als Lebensraum.

Bei der Führung sollen Austausch und sinnliche Erfahrung über „Flora und Fauna am Wegesrand“ im Mittelpunkt stehen. Dabei dürfen gerne eigene Kenntnisse und Erfahrungen eingebracht werden! Bei Gelegenheit wird auch auf Tierstimmen, insbesondere auf die Rufe und Gesänge von Charakter-Vögeln der Weinbergflur eingegangen. Mit etwas Glück werden wir neben Insekten wie z.B. Wildbienen und Tagfaltern auch Amphibien, Eidechsen und diverse Vogelarten beobachten können. Schließlich können sich die Gäste bei Interesse noch über die Vielfalt weiterer artenreicher Lebensräume rund um Neustadt an der Weinstraße informieren zumal die Stadt seit Kurzem Mitglied im deutschlandweiten Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ geworden ist.

Achtung!: Die Monatsführung im Juni beginnt ausnahmsweise um 18 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Preis von 5 Euro pro Person ist eine Postkarte von Gimmeldingen und ein Gläschen Wein (oder Traubensaft) enthalten, das meist am herrlichen Aussichtsplatz „König-Ludwig-Pavillon“ zum Abschluss der Führung genossen wird.

Für Sonderführungen ab 5 Personen bitten die Gästeführer um eine Anmeldung über:
Handy: 0151- 44 53 41 47 oder
E-Mail: gaestefuehrer.gimmeldingen@gmail.com.