The Blog

Zusätzliche Gästeführung “Die Mandel, der Mandellehrpfad und sein Methusalem” am 11. März 2017

mandelbaum

Die Gästeführer von Gimmeldingen bieten am 11. März eine besondere Führung an, bei der sie mehrere, zum Teil einmalige Plätze zeigen. Treffpunkt um 15 Uhr ist der malerische Kirchplatz mit der Laurentiuskirche und ihrem romanischen Turm. Durch die Straßen des Weindorfs geht es hinaus zum Mandel-Lehrpfad, wo im Laufe der Jahre viele Mandelbaumsorten gepflanzt werden konnten. Da gibt es Ess- und Bittermandeln, rosa oder weiß blühend, aus der Pfalz und Südfrankreich, ältere und jüngere Exemplare.

Seit einem Jahr liegt hier auf zwei Sandsteinen der Stamm eines mächtigen, über 100 Jahre alten Mandelbaums von ungewöhnlichem Drehwuchs – eine beeindruckende Erscheinung!

Nächster Höhepunkt ist der Spaziergang auf dem Mandelblüten-Panoramaweg entlang vieler dicht gepflanzter Mandelbäume, wobei die Aussicht auf die Weinberge, die Dörfer ringsum und die Rheinebene immer schöner wird.

Krönender Abschluss ist der Aufenthalt am König-Ludwig-Pavillon, einem herrlichen Aussichtsplatz mit Blick auf das Hambacher Schloss. Bei einem Gläschen Wein erklären die Gästeführer, welche Bedeutung Klima und Boden für das Gedeihen der Mandelbäume haben. Und vielleicht können sie schon den Termin des diesjährigen Mandelblütenfestes verkünden.

Alle Monatsführungen beginnen um 15 Uhr auf dem Gimmeldinger Kirchplatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Preis von 5 Euro pro Person ist eine Postkarte von Gimmeldingen und ein Gläschen Wein (oder Traubensaft) enthalten, das meist am herrlichen Aussichtsplatz „König-Ludwig-Pavillon“ zum Abschluss der Führung genossen wird.

Für Sonderführungen ab 5 Personen bitten die Gästeführer um eine Anmeldung über:
Handy: 0151- 44 53 41 47 oder
E-Mail: gaestefuehrer.gimmeldingen@gmail.com